Hintergrund: die deutlich gewachsene FACIALTEAM Belegschaft / Vordergrund: Dr. Daniel Simon/ Dr. Luis Capitan

Viele Betroffene stellen sich die Frage "Ist eine FGC/FFS für mich als TS*Frau notwendig?"
Sicher kommen folgende Bemerkungen Betroffenen bekannt vor:

  • Du bist weiblich genug, das brauchst du gar nicht

  • Das Risiko ist viel zu gross, alles unnötig

  • So drastische Verweiblichungen im Gesicht sind Wunschdenken und unmöglich

Jede Betroffene hat das Recht und die Aufgabe, diese Frage für sich so zu beantworten, wie es für die jeweilige Person stimmig ist - es ist eine rein persönliche Entscheidung, bei der öfters der Spiegel zu einer klaren Antwort verhilft. 


Jede TS*Frau die sich für eine FGC/FFS entschied wird bestätigen,

dass diese OP eine gravierende Veränderung in ihrem Leben darstellte.

 

Im Mittelpunkt steht die Aufgabe, die vorhandenen männlichen Geschlechtsmerkmale im Gesicht in feminine Geschlechtsmerkmale zu verändern und weibliche Geschlechtsmerkmale hinzuzufügen, wo dies nötig und möglich ist.

 

Die beste Voraussetzung für dieses Vorhaben ist, dass ein erstklassiger Chirurg gewählt wird, der in jeder Hinsicht über alle notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügt, eine FGC/FFS mit Routine, Erfahrung und Konstanz, entsprechend gut zu operieren.

 

Für eine Gesichtsoperation zu Bestätigung des Geschlechtsempfindens mit natürlichem Ergebnis (Facial Gender Confirmation oder kurz FGC) - auch als Gesichtsfeminisierung (FFS) bekannt -   gibt es weltweit mehrere sehr gute Chirurgen/ Kliniken/ Hospitäler:

 

FACIALTEAM

Dr.Daniel Simon und Dr. Luis Capitan gründeten vor mehr als 14 Jahren Facialteam. 2015 erhielten sie für ihre wissenschaftliche Dokumentation für die von Ihnen entwickelte und angewandte Technik der Stirnrekonstruktion für TS*Frauen den BEST PAPER AWARD des Fachmagazins der Vereinigung der Plastischen Chirurgen von Amerika - diese Auszeichnung ist quasi der "Oskar in der Welt der Plastischen Chirurgie".

Unter der Leitung der Cranio-Maxillofascialchirurgen Dr. Capitan und Dr. Simon arbeiten der Nasenspezialist Dr. Bellinga, Dr. Bailon, Dr. Javier Guiterrez, Dr. Miguel Angel Julia Martinez, bei Bedarf das Haartransplantationsteam bestehend aus Dr. Antonio J. Alcaide, Dr. Teresa Meyer und Dr. Ana Moto Burgeos, das Operationsschwesternteam und das Anästhesieteam bestehend aus Dr. Dario Ballesteros, Dr. Daniel Rodriguez, Dr. Francisco Robles und Dr. Ricoardo Gonzales als das multidisziplinäre Facialteam zusammen. Die Arbeit im Team ermöglicht kürzere Operationszeiten bei aufwändigen Operationsschritten, wie zum Beispiel der Stirnrekonstruktion.

Hinzu kommt noch das Patientenkoordinatorenteam, welches für alle Belange und Fragen vor und nach der OP den Patientinnen zu Seite steht.

 

FACIALTEAM ist Mitglied in der TRANS-HEALTH-INITIATIVE und hat das FACIAL GENDER INSTITUT gegründet, welches sich der Erforschung  der Geschlechtsmerkmale des Gesichtes widmet.

 

Ich selbst hatte meine FGC/FFS im Winter 2015 bei FACIALTEAM und empfehle das Team aus Überzeugung und von ganzem Herzen weiter.

Die Liebe jedes Teammitglieds von FACIALTEAM und des Klinikpersonals zu uns Trans*Frauen, die Liebe zu ihrer Arbeit und das Bemühen, uns die bestmögliche Versorgung und den schönstmöglichen Aufenthalt in Spanien zu ermöglichen, ist allzeit zu spüren.

 

Sämtliche Kommunikation mit FACIALTEAM per Email kann auf deutsch erfolgen.

FACIALTEAM Website

 

 

OLMEC HEALTHCARE Dr. KAUSHIK

Wer gut mit einfacheren räumlichen Gegebenheiten umgehen kann findet in Dr. Kaushik einen - ebenso wie bei FACIALTEAM - mit Herz und Seele agierenden Chirurgen, der mehr tut als nur seinen Job. Dr. Kaushik ist ein wahrer Ausnahmechirurg der mit einer solchen Akribie an jeden Teilprozess einer Operation geht, dass es mich immer wieder erstaunt, wie ein einzelner Chirurg so viele herausragende Fähigkeiten haben kann.

 

Sein Auge für Ästhetik und Gesichtsharmonie stellt ebenfalls sehr natürliche Ergebnisse sicher. Nur auf besonderen und ausdrücklichen Wunsch wird Dr. Kaushik auch typverändernde Gesichtsfeminisierungen vornehmen. Die von ihm entwickelten TrueShape Gesichtsfeminisierungsprozesse erlauben es natürliche und doch deutlich wahrnehmbare Resultate zu erzielen.

 

Die Liebe und Verbundenheit zu seinen TS*Patientinnen ist immerzu und jederzeit spürbar - bei Dr. Kaushik selbst, seinen Assistenzärzten und Operationsassistenten, als auch beim gesamten Personal. Nach kurzer Zeit fühlt es sich an, als ob die Patientin ihren Aufenthalt im Schosse der Familie verbringt.

Was es an geringerem Status und einfacheren Gegebenheiten und Örtlichkeiten zu erleben gibt, wird mit Liebe und Hingabe der Klinikbelegschaft ausgeglichen.

OLMEC HEALTHCARE DR. KAUSHIK Website

 

Kamol Hospital:

Auch das Kamol Hospital bietet FFS an. Je genauer die Vorstellungen der Klientinnen definiert werden, desto genauer kann das Chirurgenteam dann die Wünsche umsetzen.

KAMOL HOSPITAL Website

VIRTUALFFS by ALEXANDRA HAMER

Alexandra Hamer bietet im Paket eine virtuelle Gesichtfeminisierung an, mittels der die Klientin Schritt-für-Schritt nachverfolgen kann, welcher Operationsschritt welche Gesichtsveränderung bewirkt. Eine ausführliche Auswertung und Bewertung des IST-Zustandes erhält die Klientin zusätzlich in schriftlicher Form.

VIRTUALFFS Website

Dr. Kaushik , Mona Maier
Dr. Narendra Kaushik/ Mona